Kelly

Kelly´s Corner: Schwedische Maschen

15. März 2011

In den letzten Sommerferien sind wir mit voll gepacktem Bus und Zelt nach Schweden gefahren. Jedes Kind hatte eine Kiste mit Spielsachen, mein Mann seine Angelausrüstung und ich, neben etlichen Büchern, kurz entschlossen mal wieder etwas zum Handarbeiten eingepackt. Kennt Ihr die wunderschön gehäkelten Tiere von Anne Claire Petit? Ich finde sie einfach zauberhaft und schon lange wollte ich mal ausprobieren, ob ich das vielleicht auch selbst hin bekomme.

Noch schnell ein paar Fotos als Vorlagen aus den Netz ausgedruckt und eingepackt. Ein süßes Reh sollte es werden. Angefangen habe ich mit der Schnauze und habe mich dann langsam vorgearbeitet. Häkeln ist eigentlich sehr einfach und man kann wunderbar Formen modellieren, Reihe für Reihe sich an die Form herantasten. Es war spannend, denn ich hatte ja keine Anleitung, sondern habe völlig „frei“ gehäkelt. Jedenfalls habe ich fast nichts aufgetrennt. Wenn ein Körperteil fertig war habe ich es gleich mit Zauberwatte ausgestopft, um besser beurteilen zu können, ob die Form gelungen war.
clip_image001[1]
Meine 3 Kinder haben neugierig täglich die Fortschritte des Rehleins verfolgt. Es war auch schnell klar, dass Marlene es später bekommen sollte. Jonathan habe ich einen coolen Drachen versprochen. Der ist leider bis jetzt noch nicht einmal angefangen. Aber der nächste Urlaub ist ja schon gebucht…
Fertig geworden ist das Tier aber erst kurz nach unserem Urlaub, denn diesen mussten wir kurz entschlossen wegen extremen Dauerregen um eine Woche verkürzen.
Auf der Fähre hat meine Tochter dann noch Pippis „kleinen Onkel“ adoptiert und nun leben die beiden schwedischen Kuscheltiere glücklich und zufrieden in Marlenes Kinderzimmer.
clip_image001[3]
Also ran an die Wollreste – es ist gar nicht so schwer!

Viele Grüße, Kelly

You Might Also Like

Leave a Reply

13 Comments

  • Reply zuckersüss 15. März 2011 at 06:08

    WOW – das ist ja wirklich Wahnsinn!!! Super süss – ich verneige mich vor dir 😉 GLG Rike

  • Reply andrella 15. März 2011 at 06:48

    Hallo kelly,
    das Reh ist obersüß! Tolle Idee hier bei Karin mitzubloggen, viel Spaß dabei!
    liebe andrellagrüße

  • Reply anjandrozeitlos 15. März 2011 at 07:10

    Tolle Idee und e sieht so süß aus. Aber momentan fehlt mir leider die Zeit und die Kraft mich am Abend noch hinzusetzen und zu stricken.
    Werde die Idee mir für den Herbs aufheben.
    Dankeschön
    Liebe Grüße
    anja

  • Reply susanne 15. März 2011 at 07:35

    wow das reh ist ja supersüß geworden.kennst du diese amigurumi bücher ?da sind ziemlich viele ideen für kleine tierhäkeleien drin.ich arbeite unterwegs und im urlaub seit 1 jahr an einer häkeldecke das macht richtig spaß so bei jeder autofahrt 1 granny square fertig zu machen.susanne

  • Reply fünffach's 15. März 2011 at 07:49

    Hallo Kelly

    Karin hat nicht zuviel versprochen! Dein Werk ist einzigartig und BUNT! So süss!!!
    Und alles ohne Vorlage, einfach nur nach Bildern, du bist echt ein Talent!!

    Meine Baumwollreste sind auch bunt und werden im Moment zu Herzen.

    LG Christine

  • Reply Nelja 15. März 2011 at 08:33

    Sehr bunt :).

    Ich kann mich an einen Schwedenurlaub erinnern, in dem ich in Filethäkelei aus weißem feinen Garn Bordüren für weiße Bettwäsche gehäkelt habe, 20cm x 80cm für die Kopfkissen und entsprechend länger für die Decken. Ich sehe mich noch im strahlenden Sonnenschein auf dem Bootssteg oder mitten auf dem See im Boot sitzen und häkeln. Meine Familie hat sich halb tot gelacht. Aber die Bettwäsche fanden dann alle sehr schön.

    Erholsam ist so eine kreative Handarbeit allemal, vor allem für Kopfarbeiter.

    Grüße! N.

  • Reply decorina 15. März 2011 at 08:44

    zauberhaft das kleine Rehlein!
    Obwohl alle immer sagen, dass häkeln sooo einfach ist, ist es so, als würde ich schwere Maschinen bedienen müssen 🙂

    Ein gelungener 1. Post
    (sicherlich freuen sich alle auf mehr)

    Herzlichst, Nicole

  • Reply liebelein 15. März 2011 at 09:37

    Wahnsinnig niedlich dein Rehlein…taste mich auch gerade wieder ein wenig ans Häkeln ran und ich finde es herrlich entspannend und habe auch schon so einige Ideen im Kopf rumschwirren…na mal sehen…
    Dein Reh hat ein wirklich schönes zu hause gefunden…

    Liebe Grüße kristin

  • Reply Evelyn 15. März 2011 at 21:10

    Toll, dass Kelly jetzt hier ein bisschen mit bloggen darf! 😉 Und ein großes Kompliment für das Häkelreh!! Leider leider hab ich's mit dem Häkeln nich so – meine erste Luftmaschenreihe ging voll schief und da hatte ich dann erstmal keine Lust mehr auf's Häkeln…aaaaber irgendwann, wenn ich ganz viel Zeit und Lust habe, werde ich es nocheinmal versuchen…
    liebe Grüße, Evelyn

  • Reply Die Schaubude 16. März 2011 at 06:46

    Ich liebe Schweden ….und würde am liebsten jedes Jahr dort urlauben …aber meine Familie ist da leider anderer Meinung 😉 …die Häkeltiere sind wirklich bezaubernd und auf den Drachen wäre ich wahnsinnig gespannt …lgTanja

  • Reply Claudia 16. März 2011 at 08:12

    Liebe Karin,
    liebe Kelly,

    das ist eine tolle Idee mit den Gastblogtagen! Ich freu mich drauf! Ihr scheint ein tolles "Doppelpack" zu sein und ich bin auf Kelly kreative Ideen sehr gespannt!

    Viele Grüße von einer bislang stillen Leserin

    Claudia

  • Reply pretty ´n pink 20. März 2011 at 18:04

    Ok, Ok, Vorteile hat, wer lesen kann…. :))
    nachdem ich nun eine ganze Weile Kellys Blog gesucht habe, ist Eure Idee nun auch bis in die Tiefen meiner Gehirnzellen gedrungen…

    …ein Doppelbloggerhaus sozusagen…

    Liebe Grüße
    von Anja

  • Reply Sofies Haus 24. März 2011 at 21:09

    Oh ist dasReh süß!!!!!!! GGLG Anja