Kelly

Kelly´s Corner: Kalkreiniger meets Duschgel

15. Februar 2015

 

Hallo da bin wieder, zurück aus der Blogpause! PAUSE hört sich so schön, gemütlich und entspannend an. Aber in Wirklichkeit habe ich ziemlich anstrengende Wochen hinter mir. Ich war mit meinem Label auf zwei Messen, die Zeit davor und danach ist immer sehr arbeitsreich und das ganze mit einer fiesen Erkältung…. Aber man will ja nicht jammern, schließlich will ich es ja so ;-).
Nun war es ganz ungewohnt sich mal wieder mit „anderen Dingen“ zu beschäftigen:

Für dieses zarte Frühlingsarrangement habe ich mir aus einfachen Shampoo-, Duschgel- und Putzmittelflaschen kleine Vasen gebastelt.

Hier mein persönlicher Liebling: Die schöne Form der Flasche passt perfekt zur Tulpe und durch die Transparenz sieht das Ganze so zart und wie gemalt aus:
Die Flaschen habe ich in unterschiedlichen Höhen mit dem Cutter oder einer Schere abgeschnitten. Ein bisschen schwierig ist es, den Schnitt auch gerade hin zu bekommen. Aber hier kann man ganz gut mit einer kleinen, scharfen Schere nacharbeiten.

Geeignet sind allerlei Flaschen die leicht elastisch sind. Die liegende Flasche zum Beispiel hätte mir auch sehr gut gefallen, aber sie war aus so festem Kunststoff, dass sie sich einfach nicht schneiden lies. Dann sollte man lieber die Finger davon lassen, bevor man sich schneidet. Die Etiketten aus Kunstoff lassen sich übrigens ganz leicht abziehen.

Es lohnt sich tatsächlich, den Plastikmüll nach hübschen Flaschen (es gibt so tolle Farbnuancen und schöne Formen) durch zu sehen und wenn man die Vasen irgendwann nicht mehr mag, führt man sie einfach wieder dem Recyclingkreislauf zu.
Jetzt kann der doch Frühling langsam kommen, oder?
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Viele Grüße, Kelly

You Might Also Like

Leave a Reply

13 Comments

  • Reply 114a 15. Februar 2015 at 05:40

    Upcycling projects – sehr schön 🙂

    Liebe Kelly, ja, auch ich habe stressige Wochen hinter mir, da ich hauptberuflich als persönliche Assistentin des internationalen Geschäftsführers einer international tätigen großen Firma arbeite und gerade eine riesige internationale Veranstaltung, die ich organisieren durft hinter mir habe … jetzt stehen noch mehrere kleinere, aber ebenfalls wichtige Meetings und Länderrundreisen an aber dies wird nicht mehr ganz so stressig 😉
    Freue mich wieder mehr von dir zu lesen.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir ganz viele liebe Grüße, Elvira

    • Reply Kelly 16. Februar 2015 at 14:56

      Hallo Elvira, das hört sich nach einem sehr interessanten Job an!!! Ich freue mich, wenn ich da ein bisschen "Ablenkung" anbieten kann. Schöne Zeit und liebe Grüße, Kelly

  • Reply tatjana 15. Februar 2015 at 06:53

    …wie cool ist das denn, super Idee und ich hab die immer achtlos in den Plastikmüll geworfen, künftig nimmer.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • Reply Sunday Roses 15. Februar 2015 at 09:05

    Danke liebe Kellys, für diese tolle Idee. Zu dumm, dass ich schon ewig nur ich Seife benutze, wobei ich die schönen Pappschachteln von l occitane zum Basteln mit Papier weiterverwerte.
    Alles Liebe
    Beate

    • Reply Kelly 16. Februar 2015 at 15:02

      Hallo Beate, es gibt ja wirklich so tolle Seifen! Nur leider baden meine Kinder (obwohl die ja jetzt nicht mehr klein sind) die Seifen stundenlang im Waschbecken oder bohren mit irgendwelchen Sachen darin herum… grrrrrrr. Deshalb gibt es bei uns keine mehr 🙁

      Liebe Grüße, Kelly

  • Reply Fischtown Lady 15. Februar 2015 at 14:21

    Schöner Tip, Danke!
    Liebe Grüße, Marita

  • Reply Stil Spur 15. Februar 2015 at 17:01

    Liebe Kelly,
    Welcome back, ich freue mich! Eine wunderbare Idee, solche DIY-Projekt liebe ich. Die Vasen sehen richtig edel aus.
    Herzliche Grüße,
    Mella
    Mella

  • Reply Schwarzwaldmaidli 15. Februar 2015 at 19:36

    Cool Idee, die muss ich mir merken. 🙂
    Liebe Grüße
    Anette

  • Reply anna 16. Februar 2015 at 13:48

    Deine Vasen sehen wirklich toll aus! Allerdings kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass sie in Natura auch so toll und nicht billig wirken?! Da sollte ich doch direkt mal die nächste leere Shampoo-Flasche zerschneiden und es ausprobieren 😉

    Vielen Dank für die Idee!

    LG anna

    • Reply Kelly 17. Februar 2015 at 14:28

      …immer gerne ausprobieren und sich selbst ein Bild machen! Die Geschmäcker sind ja schließlich unterschiedlich. Ich finde sie sehen nicht billig aus – das fand sogar mein Teenager-Sohn! LG, Kelly

  • Reply Susanne Kästner 19. Februar 2015 at 07:36

    …schöne Idee, wäre mir gar nicht eingefallen, dabei sind gerade diese Dinge jeden Tag vor der Nase oder in der Hand …. 🙂

    Liebe Grüße Susanne von http://froeken-su-kreativ.blogspot.de/

  • Reply Anja 19. Februar 2015 at 12:47

    Tolle Idee, da muss ich beim nächsten Einkauf mal die Augen aufsperren.
    GGLG Anja

  • Reply Jen 20. Februar 2015 at 14:17

    Liebe kelly,
    wie schön deine Idee.
    Werde ich bestimmt ausprobieren….
    da sieht man doch Plastikmüll mit anderen Augen…
    Liebe Grüß
    Jen
    -xxx-