Kelly

Kelly´s Corner: Familienbande oder geliebt, gestopft, mitgeheiratet

30. Juni 2011

Unsere Familie besteht aus fünf Personen – Papa, Mama und drei Kindern. Aber eigentlich sind wir zehn, denn jeder von uns hat einen heiß geliebten Seelentröster,
die man alle unbedingt mitzählen müsste:

Als ich meinen Mann kennenlernte und das erste mal sein, etwas spartanisch eingerichtetes, Junggesellenzimmer (Aquarium, Bett, Schrank, Fahrrad) betrat, blickte mich der große, einäugige und einohrige Bär „Wanja“ freundlich an.
Endlich…ein Mann mit Herz (das hat er wirklich)…
Mein „Duddi“ war ganz lange bei mir als Kind die Nummer eins, alle anderen Stofftiere standen in der Rangliste deutlich weiter unten. Er begleitete mich auch durch meine Jugend und selbst als ich mit 20 Jahren allein für ein halbes Jahr nach Hamburg fuhr, um ein Praktikum zu machen, saß mein Teddy mit im Auto Richtung Norden.
Unser erster Sohn hatte schon als ganz kleiner Junge einen Frotteefrosch als Einschlafhilfe und Dauerkuscheltier auserkoren. Überall musste er mit. Eines Tages ging er bei einem Spaziergang mit dem Kinderwagen „über Bord“ und war … einfach weg. Nachdem ich den Weg viele Male erfolglos abgefahren war, versuchten wir in den nächsten Tagen ein anderes Kuscheltier als Ersatz „auszubilden“ – was sich leider als extrem schwierig erwies. Eine Woche später war ich wieder mit dem Kinderwagen, auf der gleichen Stecke, unterwegs und…plötzlich sah ich ihn: „Froschi“ hing ganz erbärmlich und triefend nass (es hatte tagelang geregnet), mit seinen langen Armen und Beinen sorgsam in Augenhöhe an ein Verkehrsschild geknotet. Oh, je – ich hatte nur den Boden abgesucht. Die Freude war groß und die kleine Familie endlich wieder „komplett“.
Unsere Zwillinge sind auch noch mit über sechs Jahren völlig vernarrt in ihre Lieblinge.
Jonathans gelber „Lieblingsteddy“, einst mal aus Frottee, ist inzwischen kahl, unzählige male gestopft und hat schon zwei mal eine neue Schnauze aus alten Waschlappen bekommen. „Mein Teddy ist so schööööön!“ (O-Ton Jonathan) Neulich hat Jonathan nur für ihn mühevoll ein Indianerkostüm aus Papier gebastelt…kann das Liebe sein?
Viele Grüße, Kelly

You Might Also Like

Leave a Reply

8 Comments

  • Reply Gabriella 1. Juli 2011 at 10:55

    Hallo Du Liebe!!!
    Danke für diesen bezaubernden Post!!! Die Bilder und Deine Worte haben mich so berührt! Echt!! Ich hatte dauernd "Gänsehautanfälle"!!
    Ich lächle noch immer…
    Viele ganz, ganz liebe Sommergrüße!
    Gabriella

  • Reply Mit Liebe betrachtet 1. Juli 2011 at 18:59

    Ach Gott wie süß. Da brauche ich bloß einen Blick in mein Schlafzimmer werfen, wo seit zig Jahren mein weißer Hase immer noch an meiner Seite verweilen darf. *g*

    LG Sabine mit Stupsi

  • Reply Kramwerkstatt 1. Juli 2011 at 20:48

    Ein herrlicher Post über Eure süßen "Seelentröster" … es geht doch nichts über treue kleine Freunde! Übrigens, wieder mal ganz wunderschöne Bilder.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Silke

  • Reply Ingrid 2. Juli 2011 at 06:51

    Das muss ich an dieser Stelle doch mal sagen- schreiben:
    was für ein WUNDERSCHÖNER Blog!
    Ich lese schon seit ewiger Zeit bei Karin mit. So Stilsicher, so kreativ und informativ. Nie langweilig, immer interessant. Einer DER deutschsprachigen Blogs zum Thema Lifstyle. Einfach nur sensationell.
    Und die Kolumne von und mit Kelly. Ein wunderbares I-Dötchen. Ihr ergänzt Euch grossartig. Das muss eine tolle Zeit zusammen in der WG gewesen sein.
    Ich hoffe, dass ich von Karin noch sehr viel lesen werde und auch von Kelly.
    Ich bin ein absoluter Fan und viele in meinem Freundes und Bekanntenkreis auch! Immer wird nur Positiv über die Posts gesprochen und der nächste schon sehnlichst erwartet.
    Das wollte ich endlich einmal schreiben, da ich sonst hier niemals kommentiere.
    Eure
    Ingrid

  • Reply Anonym 2. Juli 2011 at 06:56

    ghjhll

  • Reply Regina 3. Juli 2011 at 14:31

    Hallo Kelly!
    Das ist aber nett die anderen Familienmitglieder kennen zu lernen.
    Mein Mann hat auch ein Teddy Namens Paggy und mein Sohn einen Elefanten Klaus von den wir zum Glück zwei haben. Puhhhh, hat sich schon paar mal bewehr zwei gleiche Kuscheltiere zu haben und auch noch gleich stark riechen (stinken).
    Euere Knuffis sind einfach SUPER SÜÜÜÜÜÜß!!!
    Liebe Grüße, Regina

  • Reply decorina 3. Juli 2011 at 15:57

    was für ein toller Post und soooo tolle Bilder

  • Reply Maunzerle 2. Oktober 2011 at 22:19

    Soooo eine traumhaft schöne familiengeschichte! Erst, der Mann mit dem herz und Teddy, der eigene Teddy, als treuer Wegbegkeiter, der verlorene Frosch ist wieder da und nicht nur das Kinderherz sondern auch das Mutterherz kann wieder lachen und dann ein edeler Ritter …. Was will man mehr?!
    Ich glaube dies ist mit eine der schoensten Gute-Nacht-Geschichten die ich die letzten Tage gelesen (gehört) habe.
    Lg Maunz, die jetzt diese schöne Geschichte mit ins Bett nimmt …