Food

Eis N° 0 – ein Vorsatz & 2 Bücher

10. Mai 2012

Seit über 15 Jahren schon besitzen wir eine Eismaschine. Ein edles Teil bei dem man vorher keinen Behälter kühlen muss, sondern man frau einfach nur den Schalter umgelegt und schon braucht das Eis nur 45 min gerührt werden bevor es köstlich auf dem Tisch steht. Ruck-Zuck-Genuss-Pur. So, sollte es jedenfalls sein. Die Maschine wird leider nur viel zu selten benutzt. Was bringt einem denn dann die ausgeklügelte Technik und die besten Rezepte. Um daran etwas zu ändern  wage ich diesen Sommer das Experiment:Eis2 Mindestens zehn verschiedene Eissorten möchte ich bis Ende des Sommer getestet haben. Macht ihr mit? Als Inspiration habe ich zwei wundervolle Bücher gekauft. “Sweet Cream and Sugar Cones” hat es mir besonders angetan: die Rezepte sind sehr klassisch mit viel aufgeschlagenem Eigelb, Zucker und vielen zusätzlichen Köstlichkeiten.  Außerdem gibt es die leckersten Eistorten… Davon möchte ich unbedingt eine “nachbacken”. Les Tissus Colbert_058 Les Tissus Colbert_059  Das zweite Buch? Wer kann schon an diesem Titel vorbeigehen der so auftrumpft: “Das beste Eis der Welt”. Das weckt Erwartungen. Mein erster Blick hinein war eher skeptisch. Nicht ein Rezept mit Ei. Dafür Frischkäse, Stärke und Buttermilch. Ein Rezept mit Ziegenkäse, ein Weiteres mit Kürbis und noch eines mit roter Beete…??? Na ja. Les Tissus Colbert_060 Les Tissus Colbert_061 Aber gerade wegen der ungewöhnlichen Zubereitung und der außergewöhnlichen Zutaten vielleicht umso spannender? Während ich hier sitze und schreibe rührt unsere Eismaschine schon das erste Eis  und beim nächsten Post dürft ihr  mit uns zusammen genießen…;-) Und vielleicht werden es ja auch mehr als 10 neue Eissorten in unserem Repertoire…   ♥
Karin

You Might Also Like

Leave a Reply

19 Comments

  • Reply Applewood House 10. Mai 2012 at 13:12

    Oh Karin, wenn ich bei dir vorbeischaue möchte ich immer gleich Bücher bestellen! Braucht man für die Rezepte unbedingt eine Eismaschine? Oder geht das auch so?

    Ich habe bisher nur mal ein ganz einfaches Eis nach einem Rezept von Donna Hay bzw. nach einem Post von Jeanny zubereitet, das war sooooo köstlich:

    http://applewoodhouse.blogspot.de/2012/04/i-scream-u-scream-everybody-wants.html

    Ich würde gerne noch andere ausprobieren, aber ohne Eismaschine 🙁

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Reply Rike 10. Mai 2012 at 13:26

    Ein super Experiment – hätte ich eine Eismaschine, wäre ich dabei. Aber so komme ich zum virtuellen Schlecken! Bin gespannt.

  • Reply Becky 10. Mai 2012 at 13:44

    Hallo Karin!

    Das hört sich ja schonmal super an!

    Wir haben vergangenes Jahr auch selbst Eis gemacht, aber wir haben leider nur ein Billigteil bei dem man den Behälter vorher kühlen muss. Was richtig cremiges ist da leider nicht drin… Aber wir können uns ja vornehmen, 10 mal im Sommer Sorbet zu machen 😀

    Aber ich bin mal sehr gespannt auf deine Eiskreationen!

    Achja, und das milchigste Schokoladeneis der Welt würde ich definitiv mal ausprobieren! 🙂

    Liebe Grüße,
    Becky

  • Reply Ina 10. Mai 2012 at 13:54

    Ohh, selbstgemachtes Eis. Das hört sich gut an. Leider habe ich keine Maschine. Aber dir wünsche ich viele leckere und ungewöhnliche Eissorten.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

  • Reply stoffmass.ch 10. Mai 2012 at 15:02

    Super Idee!

    Vielleicht hat es auch ein Rezept für eismaschinenlose Erdenbürger dabei? Ansonsten wär das doch ein Grund endlich eine zu kaufen.
    Bin gespannt.

    Liebe Grüsse
    Karin

  • Reply Fredda 10. Mai 2012 at 15:10

    Oh ja – gute Idee! Ich mach mit! Auch wenn ich "nur" so ein "Vorher-Behälter-einfrier-Maschinchen" habe 😉
    Auf meinem Blog unter "Eis" kannst du sehen, dass es zumindest mal eine Phase gab in der das Gerät genutzt wurde. Aber seither verstaubt es 🙁
    Liebe Grüße
    Fredda

  • Reply Coconut and Vanilla 10. Mai 2012 at 15:23

    Ich bin gespannt! Beide Bücher klingen toll, die muss ich mir gleich genauer ansehen. Freu mich schon auf die vielen Eissorten die du bald hier präsentierst. Und ich hoffen es werden mehr als 10 ;).
    LG Lena

  • Reply schnoeker 10. Mai 2012 at 15:48

    Hallo Karin,

    ich bin schon lange auf der Suche nach solch einer Eismaschine, die man nicht unbedingt vorkühlen muss. Würdest du mir verraten, welche Maschine gerade dein Eis rührt?! Danke dir schon mal im voraus.

    Liebe Grüße
    Claudia

  • Reply Fräulein Zauberhaft 10. Mai 2012 at 16:43

    Wie cool, Rezepte ohne rohes Ei… ich glaube, das Buch muss ich mir bestellen… ach ja – eine Eismaschine dann auch :o)

  • Reply Katharina 10. Mai 2012 at 20:31

    Liebe Karin,
    das ist eine tolle Idee! Lustig, hab grad auf Terrasse auch dran gedacht, Eis selbst zu machen. Wir haben zwar keine Maschine, aber es gibt im handel auch schon so eine Fertigmischung, ich glaub von der gleichen Firma wie der Einmachzucker. Aber damit werd ich wohl nicht mithalten können. Die Rezepte von Dir klingen jetzt schon zum Dahinschmelzen! Bin gespannt.
    GLG, Kathi

  • Reply Wohnqueen 10. Mai 2012 at 20:40

    Huhu
    bin gespannt!! Beide Bücher sehen vielversprechend aus 🙂

    LG Hanna

  • Reply Simone 10. Mai 2012 at 20:41

    Oh, da bin ich ja gespannt drauf und als kleiner Tipp: Habe letztes Jahr ein Erbeer-Basilikum-Eis probieren dürfen und das war einfach himmlisch!!!!!!!!! ;)) GLG, Simone

  • Reply Saskia rund um die Uhr 11. Mai 2012 at 05:13

    Ich muss zugeben ich gehöre nich so zu den Eis essern! Aber trotzdem freue ich mich auf deine verschieden Sorten, deine Fotos und finde nach 15Jahren sollte die Maschine auch mal noch zum Einsatz kommen bevor sie irgendwann in Rente geht 😉

    Viel Spaß beim Eis machen 😉 Saskia <3

  • Reply Meine Rosarote Seite 11. Mai 2012 at 07:09

    Da könnte ich glatt mitmachen – auch wenn ich nur eine "schlichte" Eismaschine habe.
    Allerdings traue ich mich irgendwie nicht an die Eigelb-Rezepte ran :-((
    LG & lasst es euch schmecken,
    Vanessa

  • Reply michèle 11. Mai 2012 at 08:50

    meißtens sind die rezepte, die sich erst nicht so lecker anhören, am ende eine wucht! ich bin also gespannt, was du alles so zaubern wirst…

    ein tolles wochenende wünscht dir michèle

  • Reply Anja 11. Mai 2012 at 09:28

    Ne gute Idee, jetzt brauch ich nur noch eine vernünftige Eismaschine. Was hast Du denn für eine?
    Liebe Grüße Anja

  • Reply Frau Haselmayer 11. Mai 2012 at 19:41

    Sweet Cream and Sugar Cones hab ich auch auf meinem Wunschzettel, aber leider keine Eismaschine. Und eine ohne Behälter zum Vorkühlen ist ein TRAUM! Lass uns wissen wie es geworden ist…

  • Reply Resi 12. Mai 2012 at 10:00

    Mmh, das sieht ja lecker aus! Viel Spaß beim "backen"!
    Ich besitze leider (noch) keine Eismaschine, allerdings habe ich letztens das beste Eis ohne Maschine hergestellt: http://joannagoddard.blogspot.de/2012/02/best-chocolate-ice-cream-youll-ever.html
    Ist wirklich göttlich, schokoladig, cremig… mmmh!

  • Reply zuhauseundunterwegs 12. Mai 2012 at 15:18

    Selbstgemachtes Eis gibts bei mir fast das ganze Jahr über – Klassiker, Experimente die gelingen oder manchmal auch mißlingen – danke für den Buch-Tip Sweet Cream an Sugar Cones, von Deinen Aufnahmen – ein klasse Tip, bin mal gespannt, wann Du ein Rezept ausprobierst. Herzliche grüße, Daniela