Family Food

Dinge, die man nicht braucht…

5. August 2012

Les Tissus Colbert Bremen_002
Letzten Sonntag am Frühstückstisch hing der Haussegen schief. Der Grund? Unwichtig, aber für Kinder zwischen drei und fünf existenziell.
Das Frühstücksei….
Was für den einen zu hart – ist für den anderen zu weich… Und überhaupt und sowieso. Und das Brötchen schmeckt heute auch noch ganz anders als letzte Woche…*kinder*
Da muss eine Lösung her … Etwa ich?
Noch lange Zeit bevor wir ein iPad im Haus hatten, las ich von einem “EierkochApp”. Das könnte es ein

Das App ist schnell gefunden,  gekauft und ruckzuck geladen. Der erste Blick ist PERFEKT!
Man ermittelt die exakte Größe des Eies anhand des Touchscreens, wählt Kochart, Höhe des Wohnortes und die Kühlschranktemperatur…
Les Tissus Colbert Bremen_001
… uns schon geht es los.
Les Tissus Colbert Bremen_003
Unser iPad hat drei mal geklingelt: weich, mittel und hart….
Les Tissus Colbert Bremen_004
Die Frühstückseier waren für jeden PERFEKT, der Friede wiederhergestellt und die Eltern seelig…
Wer nun auch so ein völlig unnötiges EierApp braucht, der findet es hier.
Ich wünsche einen schönen Sonntag und gaaaaz viel Sonne…

Karin

You Might Also Like

Leave a Reply

20 Comments

  • Reply Schneesternchen 5. August 2012 at 14:35

    Klasse… was es nicht alles gibt! :))) Und du hast ein IPad… auch haben will. Aber die sind ja nicht gerade günstig, oder? Hab mich noch nicht schlau gemacht, aber sollte ich vielleicht mal! 🙂 Ist schon praktisch so ein Teil, oder?

  • Reply Louise 5. August 2012 at 14:50

    Klasse- ich hatte schon viel von völlig unbrauchbaren Eier-Apps gehört.
    Aber wenn Ranga die getestet hat… 🙂
    Die Folge von Quarks und Co hatte ich gar nicht gesehen.
    Meine Männer essen die Frühstückseier am liebsten steinhart und ich muss gestehen, wir haben einen schnöden Eierkocher und damit geht das flott und einfach.
    Aber früher hatte ich mein Ei am liebsten dotterweich- und das Weiße durfte auf keinen Fall auch nur einen Hauch "rotzig" sein…Und dann schön mit Brot dippen *jamjam*

  • Reply Petra 5. August 2012 at 15:51

    …und hier ist schon wieder ein Grund warum Ich deinen Blog liebe. Er bringt mich immer wieder zum schmunzeln auch die Bilder immer wunderschoen

  • Reply Marisa 5. August 2012 at 16:39

    Liebe Karin,
    das Problem mit den Eiern kenn ich zu gut. bei uns ist es aber mein Mann der seltenst zufrieden ist mit seinem Ei. Aber das mit der App finde ich echt eine witzige Idee.
    Ich wünsche dir einen restlichen schönen Sonntag und einen guten Start in einen neue Woche!!

  • Reply Muschelsucher 5. August 2012 at 17:38

    Ohne Worte !

    Wir sind nur zu Zweit, haben aber trotzdem jeder eine andere Vorliebe fürs Frühstücksei …

    Funktioniert auch auf dem i Phone, oder ?! Weihnachten ist ja noch ne Weile hin 🙂

    Lieben Gruß,

    Maren

  • Reply decorina 5. August 2012 at 18:20

    cool…für solch Nippes bin ich auch zu haben 🙂

  • Reply Manu 5. August 2012 at 19:37

    Was es nicht alles gibt??!! Ich bin begeistert!

    LG

  • Reply ...jules 5. August 2012 at 19:57

    *lach* eine coole sache 🙂
    und wenn es funktioniert, umso besser.

    GGLG und auf viele weitere perfekt gelungene frühstückseier 🙂
    jules

  • Reply Papagena 5. August 2012 at 20:30

    Sachen gibts!

    Papagena

  • Reply Applewood House 5. August 2012 at 21:13

    Super! Die App werde ich mir wohl auch schnell runterladen! Danke für den Tipp, liebe Karin!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Reply tatjana 6. August 2012 at 04:49

    …was es nicht alles gibt!
    Aber eine lustige App!
    Schöne Grüße von Tatjana

  • Reply Blickwinkel 6. August 2012 at 05:42

    Das gibt es gar nicht – was es alles gibt 🙂

  • Reply Sabine - Main-Blick 6. August 2012 at 07:47

    Ich schmeiß mich weg, nicht zu fassen was sich die Entwickler alles einfallen lassen. Loriot wäre entzückt!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply Die Rabenfrau 6. August 2012 at 08:56

    Bin auch erstaunt! Meinereine kann nur harte Eier kochen, egal wie lange (oder wie kurz *ggg*) ich sie ins Wasser lege. Schade, dass wir kein i-pad unser eigen nennen.
    Grüßle
    Ursel

  • Reply Fredda 6. August 2012 at 09:08

    Hihi! Davon gehört hatte ich schon. Habe aber nicht dran geglaubt, dass es wirklich funktioniert. schön zu hören, dass sie Euren Frühstückssegen wieder gerichtet hat 😀
    Liebe Grüße
    Fredda

  • Reply jos02 6. August 2012 at 09:43

    Wie genial ist das denn bitte? MUSS ich ausprobieren ;D

  • Reply Glücksrezept 6. August 2012 at 10:21

    Huhu,
    wir nutzen so eine ähnliche App auch. Und es funktioniert tatsächlich. Kaum zu glauben! 😉
    Viele Grüße,
    Daniela

  • Reply Sole 7. August 2012 at 06:47

    *lach*
    Davon mal abgesehen, dass ich es ablehne Eier zu verspeisen, finde ich es immer wieder herrlich und faszinierend, für welche Zwecke es diese kleinen Apps so gibt und was manche Leute sich so alles einfallen lassen! Knaller…
    Liebe Grüße, Sole

  • Reply Annette 7. August 2012 at 09:16

    Hihi, das ist ja echt witzig für was es alles Apps gibt.
    Hier werden die Eier im Eierkocher für alle gleich gekocht.

    LG
    Annette

  • Reply Klara 15. August 2012 at 05:38

    Herrlich!
    Ich musste gerade arg schmunzeln, aber ganz ehrlich: meine nächste Anschaffung ist die Ei-App 🙂
    LG Klara